Startseite | USB-Sticks | Speicherplatz für den USB-Stick
© mapoli-photo / Fotolia.com

Speicherplatz für den USB-Stick

« Wie viel Kapazität ist nötig? »

USB-Sticks sind heute in nahezu jedem Bereich der Computertechnik zu finden. Firmen nutzen die Speichersticks, um Daten zwischenzuspeichern, Präsentationen zu sichern oder um Werbegeschenke zu verteilen, die relevante Daten zum Unternehmen beinhalten. Auch Privathaushalte profitieren von den Vorzügen der mobilen Datenträger, lassen sich auf ihnen doch hervorragend Musik, Fotos oder Anschreiben abspeichern. Je nach Anwendung ist unterschiedlicher Speicherplatz nötig. Wie viel Kapazität in der Regel gebraucht wird, erklären wir hier.

Wie kommt der Speicherplatz auf den USB-Stick

In der Regel befindet sich auf dem Datenträger ein Flash Speicher. Dieser besteht zum großen Teil aus einem Halbleiter-Material wie Silizium. Zusätzlich sind zwei kleinere Areale mit sehr leitfähigem Material integriert – man spricht hier von Source und Drain. Zwischen beidem befindet sich ein Isolator. Wird eine hohe Spannung an den Isolator angelegt, können Daten in Form von Elektronen diesen Isolationsbereich überwinden und in den Speicherbereich des Datenträgers geschrieben werden. Der Isolator schirmt damit den Datenbereich von dem Rest ab und ermöglicht es, dass gespeicherte Informationen verbleiben, wenn der Speicherstick vom Computer getrennt wird. Der Datenspeicher ist somit ein permanenter Speicher.

Datenpakete
© 3dkombinat / Fotolia.com

Daten, die einmal darauf geschrieben worden sind, bleiben auch erhalten. Auf dem Flash Speicher ist es möglich, Daten kodiert in 1 und 0 Zuständen zu sichern. Die Kombination vieler dieser sogenannten binären Zustände ermöglicht das Speichern von größeren Datenmengen wie Text- und Mediendateien. Ein 4 Gigabyte großer Speicherstick enthält ganze 32 Millionen dieser binären Zellen.

Wieviel Speicherplatz wird gebraucht? Auf die Anwendung kommt es an!

Speicherkapazität im Berufsalltag

Beruflich oder privat können auf dem USB-Stick viele verschiedene Arten von Daten gespeichert werden. Die Art und Größe der Daten sind hierbei das entscheidende Kaufargument für die eine oder andere Technologie. Im beruflichen Umfeld, in dem hauptsächlich Daten von Officeprodukten gespeichert werden sollen, reicht in den meisten Fällen ein geringerer Speicherplatz aus. Dokumente wie Texte, Tabellenkalkulationen oder Präsentationen belegen in der Regel nicht so viel Speicher. Haben Sie jedoch vor, Bilder, Musik oder sogar Videos auf den USB-Stick zu spielen, dann ist ein größerer Speicher nötig.

Speicherkapazitaet im Berufsalltag
© ronnarong / Fotolia.com

Vor der Anschaffung eines Speichersticks für firmenbezogene Zwecke, sollte daher klar sein, wofür dieser hauptsächlich Verwendung findet. Dies gilt insbesondere für Werbegeschenke, da hier nicht nur die Funktionalität als solches, sondern auch die Akzeptanz durch den Kunden wichtig ist. Haben Sie vor, die Datenträger als Give Aways an B2B-Kunden zu verteilen, dann sollten Sie auf jeden Fall auf einen größeren Speicherplatz setzen.

USB-Stick RS801 USB-Stick RS802

Selbstverständlich hängt das auch davon ab, mit wie vielen und welchen Daten Sie selbst die USB-Sticks bespielen möchten – etwa mit Werbeinformationen.

Speicherkapazität im privaten Umfeld

Im privaten Raum sind die Anwendungsgebiete meist weit gestreut. Sowohl reine Textdaten als auch Mediendateien werden hier regelmäßig zwischengespeichert. Sollen Dokumente für den hauswirtschaftlichen Raum abgelegt werden, so sind diese meist in Form von Office Dokumenten oder als PDF Dateien vorhanden. Für solche Anwendungen reicht ein geringerer Speicherplatz.

Speicherkapazitaet im privaten Umfeld
© Antonioguillem / Fotolia.com

Unter Umständen müssen Sie jedoch auch zu Hause Medien wie Musik, Fotos oder Filme sichern. Dann sollte eher eine größere Speicherkapazität gewählt werden sollte. Das gilt auch für Schüler oder Studenten, die immer wieder ausführliche Präsentationen vorbereiten müssen oder sehr häufig digital arbeiten.

Welcher Datenverbrauch fällt für verschiedene Dateien an?

Textdokumente und PDF-Dateien

Wie bereits erklärt, sind die Anforderungen zwischen reinen Textdateien und Medien wie Fotos oder Filme sehr unterschiedlich. Eine durchschnittliche Textdatei mit 2 DIN A4 Seiten benötigt etwa 400 bis 800 Kilobyte. Darin enthalten sind bereits die Formatierungen und speziellen Funktionen der verwendeten Textverarbeitung.

Express USB-Stick RSE1011 Express USB-Stick RSE1012

PDF Dateien benötigen teilweise nur 100 Kilobyte oder weniger pro Seite. Somit würden auf einen USB-Stick mit 4 Gigabyte Speicherplatz mindestens 20.000 DIN A4 Seiten Text aus einer Textverarbeitung passen.

Je nachdem, welche Textverarbeitung verwendet wird, können auch deutlich mehr Seiten gespeichert werden.

Audiovisuelle Medien

Daten wie Fotos oder Musik benötigen dagegen deutlich mehr Speicherplatz. Ein Bild im JPG-Format mit einer Größe von 24 Megapixeln benötigt bei mittlerer Abbildungsqualität bereits 5 Megabyte an Speicher. Ein Bild einer mittelmäßigen Handykamera mit 5 Megapixeln benötigt damit bereits 1 Megabyte. Auf einen Stick mit 4 Gigabyte Speicherkapazität können somit etwa 4000 Bilder mit einer Auflösung von 5 Megapixeln gespeichert werden. Bei der Verwendung einer hochwertigen Digitalkamera mit 20 bis 25 Megapixeln sind es dann nur noch 800-1000 Fotos. Was zunächst nach viel klingt, kann für professionelle Fotografen oder Medienagenturen schon deutlich zu wenig sein.

Professionelle Fotografen benoetigen mehr Speicherplatz
© leszekglasner / Fotolia.com

Ähnlich verhält es sich mit Musiktiteln. Diese werden heute hauptsächlich im mp3-Format gespeichert. Die Größe der mp3-Dateien hängt hauptsächlich von der Länge des Musikstückes und der Qualität der digitalen Aufnahme ab. Bei einer durchschnittlichen Größe von 5 Megabyte passen somit 800 Musiktitel auf einen 4 Gigabyte USB-Stick. Die größten Dateien bilden die Videodateien. Eine Video-Datei in DVD Qualität benötigt bereits 4,7 Gigabyte an Speicherkapazität. Somit wären bereits 4 Gigabyte USB-Sticks zu klein. Sollen die Filme in HD gespeichert werden so benötigen diese schon 25 Gigabyte Speicherplatz.

Wie lässt sich Speicherplatz sinnvoll verwenden?

1-2 GB

Hierbei handelt es sich um sehr geringe Speicherkapazität. Sie sollte heute eigentlich nur noch für Streuartikel bei Werbemitteln genutzt werden oder wenn Sie nur gelegentlich für kleine Dokumente einen Datenträger benötigen.

USB-Stick RS367 USB-Stick RS380

4-8 GB

Dieser Speicherplatz ist für Dokumente und kleinere Bild- sowie Musiksammlungen einsetzbar. Ein Speicherstick dieser Kategorie deckt die meisten privaten Zwecke ab.

USB-Stick RS351 USB-Stick RS356

16-32 GB

Speichersticks mit dieser Speichergröße eigenen sich schon für große Mediensammlungen und Dateien. Sie sind für den privaten als auch den beruflichen Umgang mit Medien geeignet und decken damit schon einen guten Bedarf ab.

USB-Stick RS346 USB-Stick RS349

64-128 GB

Hierbei handelt es sich um High End Speichersticks, die auch große Mengen an Mediendateien speichern können. Diese Datenspeicher sind auch für qualitativ hochwertige Filme geeignet.

USB-Stick RS369 USB-Stick RS385

256-512 GB

USB-Sticks mit diesem gewaltigen Speicherplatz kommen bei professionellen beruflichen Anwendungen zum Einsatz. Sie eignen sich, wenn Sie komplexe Präsentationen, Werbematerial und detailreiche Unternehmensdokumente absichern wollen. Im Privaten ist solch eine Kapazität für gewöhnlich nicht notwendig.

Komplexe Praesentation mit Beamer
© Drobot Dean / Fotolia.com

Der benötigte Speicherplatz orientiert sich an der Anwendung verschiedener Medien

Speichersticks mit weniger als 4 Gigabyte Speicher sind sowohl für den Arbeitsalltag als auch den privaten Bereich weniger geeignet. Als Give Aways und Streuartikel auf Messen oder Events können die kleinen Datenspeicher mit 1 bis 2 Gigabyte allerdings noch sinnvoll eingesetzt werden. Erst ab 4 Gigabyte sind die mobilen Speicher wirklich sinnvoll einzusetzen.

Je mehr die Anwendung den Bereich der audiovisuellen Medien betrifft, desto mehr Speicherkapazität sollte eingeplant werden.

Gerade in der Videobearbeitung ist Kapazität neben schneller Datenübertragung der wichtigste Faktor, um produktiv arbeiten zu können. Hier sind mobile Datenträger mit mindestens 64 Gigabyte zu verwenden, die ein flüssiges Arbeiten ermöglichen.

USB-Stick BMW Motorrad individuell

Bei Datenträgern mit größerem Speicherplatz sollte eine entsprechend schnelle Übertragungstechnik eingesetzt werden. Hier bieten sich Datenträger an, die einen großen Speicher und eine USB 3.0 Schnittstelle miteinander kombinieren. Wenn Sie sich individuelle USB-Sticks erstellen lassen, können Sie all diese technischen Gegebenheiten übrigens ganz nach Ihren Anforderungen wählen.